Was ist protestantisch?

Schweidnitz-pytel
Waldemar Pytel, Pfarrer an der Friedenskirche Swidnica / Schweidnitz und Bischof der Diözese Breslau der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Polen:
„Der Kern ist: Frei sein in Christus. Die vier solas sind für unsere Identität wichtig, aber auch unsere Geschichte. Wir sind eine offene Kirche für alle, die Christus suchen. Wir verkünden das Evangelium, auch in moderner Form. Und wir haben Respekt vor der Glaubensstärke unserer Vorfahren, die in ihrer Zeit Christuszeugen waren.“

Schweidnitz-bocktaufstein
Dorothea Bock-Drozdowicz, Gartenarchitektin und ehem. Kirchenvorsteherin der Friedenskirche:
„Ich wurde 1936 in dieser Kirchen getauft war mein ganzes Leben mit dieser Kirche verbunden. Ich gehöre zu dieser Kirche und die Kirche zu mir, ich bin ihr ältestes lebendes Inventar! Trotzdem sage ich: Es ist letztlich egal, entscheidend ist immer der Charakter des einzelnen Menschen. Es ist furchtbar, dass so viele Menschen mit Vorurteilen leben.“
schweidnitz-bator
Maciej Bator, Organist der Friedenskirche:
„Für mich als Kirchenmusiker ist das Auffälligste das Fehlen des Mikrofons auf der Orgelbank. In der katholischen Kirche ist das Mikrofon wichtiger als das Kirchendach oder die Beleuchtung, da heißt es dann oft: Sie sind ein toller Organist, Sie singen so schön! Im evangelischen Gottesdienst geht alles nur über das Orgelspiel.“
schweidnitz-aderhold
Stephan Aderhold, Archivar der Kirchengemeinde Friedenskirche:
„Evangelisch bedeutet: frei, undogmatisch, authentisch, liberal.“